Band

Rauch, Rausch, Beat.

Wir sind laut, poppig, brüllend, sensibel, boxen uns im Indiekosmos ganz nach vorne durch und drücken uns zwischen Ohr und Tanzbein. Wir lieben den Schweiß im Gedränge und die Energie im Raum. Kontakt ist alles und der erste Moment ist uns am wichtigsten. Die erste Sekunde gehört uns, am Ende wird man uns nicht vergessen.


Klicke auf eine Person um mehr über uns zu erfahren
gabi tobi flo lukas dave


Gespielte Shows und Festivals mit Künstlern wie:

Pohlmann, Fettes Brot, Prinz Pi, Phrasenmäher, Irié Revoltés, Mad Sin, The Sounds, Johnossi und Headliner mit Itchy Poopzkid beim 48 Stunden Festival in Herrenberg.

Ausserdem räumten trölf 2011 gleich bei drei Newcomercontests den ersten Platz ab und waren mit den Songs „Aufgewacht (Bein gestellt, Schnur gespannt)” und „Verlorener Sohn“ elf bzw. 13 Wochen lang in der DASDING Netzparade vertreten.

Wir arbeiten gerade fieberhaft an einer neuen EP. Unser sehr gelungenes Debütalbum „Volles Programm“ von 2010 gibt es HIER zu kaufen!



Pressestimmen:

Stuttgarter Zeitung 18.04.2011

Die machen Rock, der gut abgeht,
mit deutschen Texten, lustig, witzig.
Sie sind einfach frisch und modern.”

 

Schwäbisches Tagblatt 07.09.2011

Auf ihrem Debütalbum machen trölf
leidenschaftlichen, kompromisslosen
Indierock, oh ne je angespannt zu klingen.
Manchmal klingen trölf ein bisschen wie
Clueso, nur rockiger, manchmal wie Madsen
oder Frank Spilker von der Hamburger Band Die Sterne.“

 

TUNIX OpenAir München 20.04.2012

„…. Man hört hier:
Trölf können rotzig wie Madsen und nachdenklich wie die Sportfreunde sein, die richtige Musik um mit den engsten Freunden im Biergarten einen Trinkspruch auszurufen oder zusammen vor der Bühne in Erinnerungen zu schwelgen!“

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>